Familie Unterhauser

Der Nigglhof wurde um 1910 von Alois Unterhauser aus Aldein gekauft.

1950 vererbte er den Hof an seinen Sohn Anton, der zusammen mit seiner Frau Katarina 1965 zusätzlich zur Landwirtschaft eine Gaststätte ausbaute.

1984 übernahm, der älteste von sechs Kindern, Hans die Landwirtschaft und dessen Frau Maria führte das Gasthaus (1977 wurden im Obergeschoss Zimmer ausgebaut) weiter. 

Mit der Zeit reifte das "Gasthaus Niglhof" zum Geheimtipp für so manchen Feinschmecker und hat sich seine rege Stammkundschaft aufgebaut.

Heute, ab 2014, wird der Betrieb von Hans und Marias Sohn Erich mit seiner Frau Marlene weitergeführt und auch ihre Kinder zeigen schon große Interesse und helfen fleißig mit.